Die Statik als Ursache für Rückenschmerzen. Dr. med. Dieter Sielmann hat festgestellt, dass Rückenschmerzen meistens muskulär zu erklären sind. Weil ein Großteil aller Schmerzpatienten eine Beinlängendifferenz aufweisen.

Dadurch belasten sie die Muskulatur falsch und es kommt über kurz oder lang zum Schmerz. Dies ist leider nicht die Auffassung der Schulmedizin. Sie klammert sich auch heute noch an Thesen, die nicht stimmen können. Zum Beispiel, dass das Hauptproblem die Bandscheiben sind.

Hier gehts zu seinem Beitrag und seinen Erklärungen.

Warum habe ich Rückenschmerzen?

Ich vergleiche es gerne mit einem Eisberg. Das ISG (Ilio-Sakral-Gelenk) gerät oft durch eine Kombination aus verschiedenen Ursachen in Schiefstand. Wir haben hier gängige Ursachen aufgeführt:

  • Einseitig belastende Arbeiten
  • In der Nacht verlegen
  • Auf dem Bauch schlafen und ein Bein anziehen
  • Vieles Sitzen
  • Sturz oder Unfall

Der Körper ist so komplex und genial, dass er diesen Schiefstand über Monate und sogar Jahre ausgleichen kann. Wie macht er das? Indem er die Wirbel zwischen Halswirbelsäule und Steißbein neu ausrichtet. Diese Anpassung im Bewegungsapparat ist am Anfang erstmal super (da der Körper noch auf Reize reagiert). Jedoch kommen nach einer gewissen Zeit die ersten Schmerzen auf, wenn ich den Beckenschiefstand nicht behebe. Eine logische Folge durch eine Verschiebung des ISG ist eine Überbeanspruchung einzelner Muskeln oder Muskelgruppen, da sie nicht mehr so ziehen und arbeiten können wie sie sollten.

Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall
Ursachen für Rückenschmerzen

Jetzt kommt ein entscheidender Umstand hinzu. Durch die eigentliche Ursache habe ich schon 90% des Eisbergs erreicht und in der Regel spüre ich schon deutliche Verspannungen der Muskulatur und ab und zu Rückenschmerzen. Zusätzliche Ursachen komplettieren die 10% des Eisbergs und dieser Impulst löst akute Rückenschmerzen aus.

  • Unangepasste Ernährung
  • Stress bei der Arbeit
  • Finanzielle Sorgen
  • Hartes Krafttraining ohne ausreichend aufgewärmt zu sein
  • Unsaubere Technik beim Krafttraining usw. kommen jetzt die letzten 10% des Eisbergs dazu und dieser Impuls führt dann oft zu den akuten starken Rückenschmerzen.

Bei einigen Betroffenen ist das Einräumen der Spülmaschine mit gekrümmten Rücken und Rotation im Oberkörper die letzte entscheidende Aktion, die zum Hexenschuss geführt hat. Jedoch möchte ich ganz klar betonen, dass es oft nur die letzten 10% waren und die Ursache bei einem schiefen ISG zu suchen ist. Bei mehreren Hundert Patienten, die bisher erfolgreich betreut wurden, war eine Schiefstellung des Kreuz-Darmbein-Gelenks ursächlich. Nur bei wenigen Menschen war eine Beteiligung der Bandscheiben oder eine viel zu schwache Rumpfmuskulatur die Ursache.

➡️ Fragen Sie sich ob die Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall hervorgerufen werden? Hier erläutern wir die Unterschiede zwischen Hexenschuss und Bandscheibenvorfall

Lösungsansätze die Verschiebung im ISG lösen

Jetzt gilt es die Verschiebung im ISG wieder einzurichten. Dies kann mit verschiedenen Methoden geschehen, wie z.B. Chiropraktik, Rolfing, Zilgrei, Medi Taping® nach Dr. Sielmann, Osteopathie , Thaimassage und so weiter…

Mir persönlich wurde einmal bei der Thaimassage in München ein Halswirbel ausgerenkt, so dass ich mich tagelang nicht mehr bewegen konnte. Das ist aber eine andere Geschichte.

🚨Suchen Sie nach kurzfristiger Linderung Ihrer Rückenschmerzen?

Unser Videokurs 🎞️ leitet Sie durch folgende Stationen:

  1. Einführung, Wichtige Hinweise, Hilfsmittel und Tools
  2. Hexenschuss alleine und mit dem Partner lösen
  3. Richtig aufstehen
  4. Empfehlungen, welche Bewegungen vermieden werden sollten
  5. Übungen für die nächsten Tage nach dem Hexenschuss

Langfristig Schmerzfrei

Ich erlebe in der Praxis, dass Patienten manchmal nach ein paar Tagen, Wochen oder Jahren wieder Schmerzen an der gleichen Stelle haben oder sich andere Beschwerden zeigen. Oft ist das ISG wieder schief geworden. Jetzt sollte es wieder angeschaut und behandelt werden. Die Beschwerden sind oft nicht mehr so stark wie beim ersten Mal und durch die höhere Sensibilität ist man nun in der Regel schneller bereit etwas dagegen zu unternehmen.

Deshalb empfehle ich von Zeit zu Zeit zur Vermeidung von Dysbalancen, Fehlstellungen und starken Schmerzen das ISG kontrollieren zu lassen. Idealerweise nutzen Sie gleich bei diesem Termin die Möglichkeit, entstandene Verspannungen vor allem im Nackenbereich sowie im gesamten Bewegungsapparat auflösen zu lassen.

Denn wenn Sie regelmäßig Ihre Verspannungen im Bindegewebe und der Muskulatur auflösen lassen, kommt es nicht mehr so leicht zu akuten muskulären Schmerzen. Der Eisberg kommt auf keine 100% mehr. Mit diesem Tipp werden Ihre Verspannungen mehr und mehr aufgelöst. Viele Patienten fühlen sich im Anschluss wieder beweglicher und leichter. Sie sagen, dass es neben der Reduzierung von Verspannungen und Verklebungen auch eine wohltuende Wirkung hat.

Meine Empfehlung

Vielen Selbstständigen und Unternehmern konnte ich bereits zu einem schmerzfreien Leben verhelfen. Sollten Sie ebenfalls das Gefühl haben verspannt zu sein oder täglich schlecht aus dem Bett zu kommen, dann rufen Sie mich gerne an.

Bleiben Sie gesund!

Schmerzfreie Grüße

Hexenschuss Spezialist Bernhard Schwarz
Hexenschuss Spezialist Bernhard Schwarz
1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die starken Rückenschmerzen treten meistens im Bereich der Lendenwirbelsäule auf und sorgen dafür, dass jede Bewegung zur Qual wird. Schuld an dem stechenden Schmerz ist ein schiefes Ilio-Sakral-Gelenk, abgekürzt ISG. Hervorgerufen durch verschiedenste Gründe, diese finden Sie hier. […]

Kommentare sind deaktiviert.