Hexenschuss Symptome

An welchen Symptomen erkenne ich einen Hexenschuss?

Schmerzen im Rücken belasten das Gemüt und die Leistungsfähigkeit. Handelt es sich bei Ihren Rückenschmerzen um einen Hexenschuss? Hier finden Sie Antworten rund um Symptome und Ursachen zum Hexenschuss.

Was ist ein Hexenschuss?

Um die Symptome besser zu verstehen, möchte ich Ihnen kurz darstellen was ein Hexenschuss ist. Der Hexenschuss, medizinisch als Lumbago bezeichnet.

Bei einem Hexenschuss verspannt sich die Rückenmuskulatur meist im Lendenbereich schlagartig nach einem Ereignis. Seltener im Nacken oder der Brustwirbelsäule. Oft bei einer Dreh- und Beugebewegung des Oberkörpers. Eine langsam steigende Verspannung mit zunehmenden Beschwerden im Rücken ist außerdem möglich.

Ausgelöst kann ein Hexenschuss aber auch durch einen Stoß, Schlag oder Unfall werden. Nicht ausgeheilte Verletzungen des Bewegungsapparates begünstigen muskuläre Dysbalancen und einen Beckenschiefstand, so dass Sie in diesem Fall ein höheres Risiko haben, einen Hexenschuss zu bekommen.

Welche Symptome treten bei Hexenschuss auf?

Je nachdem in welchem Bereich der Hexenschuss auftritt, kann es zu verschiedenen Symptomen kommen.

  • Durch Schmerzen in der Brustwirbelsäule (BWS) kann es zu Atembeschwerden kommen, im schlimmsten Fall sogar zur Atemnot.
  • Bei Schmerzen in der Halswirbelsäule ist oft keine schmerzfreie Rotation des Kopfes mehr möglich. Kopfschmerzen und Schwindel sind Symptome, die damit zusammenhängen können.
  • Im Lendenbereich sind die meisten Menschen von einem Hexenschuss betroffen. Symptome können sein, isolierte Schmerzen im unteren Rücken bei Bewegung, im Sitzen, im Liegen und/oder Stehen. Ausstrahlende Schmerzen in den Po, den Oberschenkel, die Wade und bis zu den Zehen. Eine Verspannung der Gesäßmuskulatur ist bisher bei allen Patienten aufgefallen!

Was ist der Unterschied zu einem Bandscheibenvorfall?

Bei einem Hexenschuss verspannt sich die Muskulatur meist im unteren Rücken schlagartig nach einem Ereignis. Oft bei einer Dreh- und Beugebewegung des Oberkörpers. Beim Bandscheibenvorfall ist eine muskuläre Verspannung ebenfalls möglich, jedoch tritt die Bandscheibe zwischen den Wirbelkörpern nach hinten oder seitlich aus. In seltenen Fällen auch nach vorne. Durch den Austritt der Bandscheibe, kann Druck auf Nerven entstehen, die zu verschiedenen Symptomen führen können.

Mögliche Symptome bei Bandscheibenvorfall sind:

  • Akute Rückenschmerzen (wie beim Hexenschuss)
  • Ausstrahlende Schmerzen in die Beine (ebenfalls bei Hexenschuss möglich)
  • Reithosenanästhesie, ein Kribbeln der Oberschenkel (1 von 3 Anzeichen auf einen Bandscheibenvorfall)
  • Urin und / oder Stuhl kann nicht mehr gehalten werden (2 von 3 Anzeichen auf einen Bandscheibenvorfall)
  • Lähmungserscheinungen, Kraftverlust, Sensibilitätsausfälle der Beine (3 von 3 Anzeichen auf einen Bandscheibenvorfall)

Bei den letzten drei Punkten ist eine schnelle Abklärung durch einen Facharzt nötig, um körperliche Langzeitschäden auszuschließen und abzuwenden.

Die Bandscheibenvorwölbung nennt man Protrusion und einen Bandscheibenvorfall, Prolaps. Ob Sie eine Vorwölbung oder einen Vorfall haben, kann Ihnen ein Orthopäde nach eingehender Untersuchung und in der Regel durch ein bildgebendes Verfahren wie der Magnetresonanztomographie (MRT) sagen.

🚨 Suchen Sie nach kurzfristiger Behebung Ihrer Rückenschmerzen? Jetzt den Hexenschuss-Notruf anrufen

Welche Ursache ruft ein Lumbago hervor?

Die Ursache für einen Hexenschuss ist meist ein schiefes Ilio-Sakral-Gelenk (Kreuz-Darmbein-Gelenk oder ISG). Zum Teil sind Betroffene über Monate schief und der Körper wird einseitig belastet. Selbst bei wenigen Millimeter Differenz übernimmt eine Körperhälfte mehr Arbeit als die andere. Irgendwann reicht es dem Körper und er kann diesen Beckenschiefstand nicht mehr ausgleichen, er antwortet mit Schmerzen. Der Auslöser ist meist eine banale Bewegung, die Ursache dahinter liegt eigentlich in der Fehlbelastung über Wochen, Monate oder sogar Jahren. Ursächlich ist meist also nicht einmaliges zu schweres Heben oder eine falsche Bewegung, sondern vielmehr die Verspannungen und Dysbalancen, die bereits schon im Körper vorhanden waren.

Fazit

Sie merken, es ist nicht ganz klar abtrennbar, welche Beschwerden durch einen Hexenschuss und welche durch einen Bandscheibenprolaps ausgelöst werden können. Die Symptome überschneiden sich in diesem Fall.

Sollte jedoch ein oder mehrere Anzeichen auf einen Bandscheibenvorfall für Sie zutreffen, empfehlen ich Ihnen, auf jeden Fall die Symptome zeitnah abklären zu lassen. Damit kann eine für Sie passende Linderung der Beschwerden angestrebt werden.

Wichtiger Hinweis

Wenn der akute Schmerz von der Lendenwirbelsäule oder dem oberen Rücken nach vorne in die Brust ausstrahlt, ist eine sofortige Behandlung durch einen Notarzt und den Rettungsdienst angezeigt. Zudem wenn Sie neben den Rückenschmerzen unter Atemnot leiden.

Bleiben Sie gesund!

Schmerzfreie Grüße

Bernhard Schwarz

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar